Antwort auf die Glaubens- und Wissenschaftsserie

Antwort > Kategorie: Glaube > Antwort auf die Glaubens- und Wissenschaftsserie
P. Vor 4 Jahren gefragt

Shalom Harav im Rahmen einer Reihe über Wissenschaft und Glauben, die der Rabbiner schriebFacebook Der Rabbi verwendet Aus physikalisch-theologischer Sicht
Ich fragte sie: Nach meinem besten Wissen ist dieser Beweis zweifelhaft, denn die Rede von einer ersten Ursache ist eine Rede von einer Situation, die vor der Realität liegt, und diese Situation ist nicht der Gesetzmäßigkeit unserer Realität verpflichtet.. so Ich verstehe, dass es kein Beweis ist
würde mich über eine antwort freuen danke.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Antworten
Michi Mitarbeiter Beantwortet vor 4 Jahren

Wenn ich Ihre Frage richtig verstanden habe, fragen Sie eigentlich, was die Grundlage für die Annahme ist, dass das Prinzip der Kausalität, das für unsere Realität gilt, schon vor der Erschaffung der Welt galt (denn durch seine Macht haben wir bewiesen, dass es von einigen geschaffen wurde weil). Meine Antwort ist, dass das Prinzip der Kausalität kein Bereich der Zeit sein sollte, sondern vielleicht der Art von Objekten. Die Objekte, die uns aus der Welt bekannt sind, sind nicht selbst die Ursache, sondern wurden von etwas / jemandem geschaffen, daher das Prinzip der Kausalität über sie. Andere Objekte benötigen möglicherweise keinen Grund. Die Objekte unserer Welt wurden in der Schöpfung geschaffen, und für sie gilt das Prinzip der Kausalität unabhängig von der Zeit. Darüber hinaus ist das Kausalitätsprinzip auch in unserer Welt nicht das Ergebnis einer einfachen Beobachtung, sondern eine a priori Annahme. Einer Anwendung auf andere Kontexte/Zeiten steht also nichts im Wege.

P. Vor 4 Jahren geantwortet

Hallo Rabbiner
Aus dem zweiten Teil der Antwort verstehe ich, dass es a priori ist (dh es hängt vom Bewusstsein ab) und eine Realität vor dem menschlichen Bewusstsein ist.
Das heißt, alles, was vom menschlichen Bewusstsein abhängt, ist in der Kausalität enthalten, aber alles, was vorher war, ist nicht in der Kausalität enthalten.
Dementsprechend verstehe ich die Beweise nicht.
würde mich über eine antwort freuen danke.

Michi Mitarbeiter Vor 4 Jahren geantwortet

Es fällt mir schwer, solche Intervalle zu diskutieren. Du hast mich nicht richtig verstanden. Ich behaupte nicht, dass das Kausalitätsprinzip subjektiv ist. Meine Behauptung ist, dass es objektiv ist, aber es betrifft Dinge in unserer Erfahrung und nicht andere Dinge. Aber was unserer Erfahrung nach schon gilt, bevor der Mensch und die Welt erschaffen wurden (oder besser gesagt: über den Moment der Schöpfung selbst). Was ich gesagt habe, ist, dass das Prinzip der Kausalität nicht aus der Beobachtung, sondern aus der Vernunft a priori stammt, aber es widerspricht nicht, dass es materielle Objekte (die in unserer Erfahrung) betrifft und nicht jedes Objekt.

ידידיה. Vor 4 Jahren geantwortet

Laut dem Rabbiner stammt seine Grundlage aus einer externen Beobachtung der Idee der Kausalität oder ähnlichem.
Wer hat es also erschaffen? 🙂

Michi Mitarbeiter Vor 4 Jahren geantwortet

Derjenige, der alles erschaffen hat

Shonra die Reisende Vor 4 Jahren geantwortet

Wenn die Welt einfach so ohne Kausalität geschaffen wurde, warum treten solche Störungen nicht einmal heute auf?

Hoppla, ich bin wieder auf die Tastatur gegangen und habe eine Antwort bekommen.

Grüße, Shunra Katolovsky

Hinterlasse einen Kommentar